Norwegen Hurtigruten
mit dem Postschiff zum Polarkreis

1

b-dvd b-info b-presse b-links b-veran

Jeden Tag legt in Bergen, der alten Hansestadt im norwegischen Fjordland, ein Postschiff der legendären traditionellen Schiffslinie Hurtigruten ab und macht sich auf den Weg nach Norden.
Am fünften Tag wird der Polarkreis überschritten, am siebten Tag ist mit Kirkenes, einem entlegenen Ort nahe der russischen Grenze, der Wendepunkt erreicht. Am zwölften Tag macht das Schiff nach rund 2.500 Seemeilen wieder in Bergen fest.

 

Die Fahrt mit einem Hurtigruten- Schiff entlang der norwegischen Küste gilt zu recht als die schönste Seereise der Welt: Mal geht es durch tief eingeschnittene Fjorde und enge Sunde, mal durch malerische Schärengärten, dann wieder aufs offene Meer hinaus oder vorbei an majestätischen Bergen und mächtigen Gletschern.
Im Sommer beziehen die Tage die Nächte ein und im Licht der Mitternachtssonne spiegeln sich die Landschaften mit den Farben des Himmels in unbeschreiblicher Schönheit im Meer.
34 Häfen werden während der Fahrt angelaufen – oft nur kleine bunte Fischerdörfer, die sich regelrecht an die Berghänge klammern und viel stille Hafenromantik bieten, aber auch charmante Metropolen und moderne Städtchen, die durch ihr quirliges Straßenbild überraschen und keine Gelegenheit zur Langeweile aufkommen lassen.

Seit 1893 das erste Postschiff Richtung Norden in See stach, hat sich in puncto Komfort für den Reisenden zwar einiges geändert, vieles von der ursprünglichen Atmosphäre ist jedoch lebendig geblieben.
Stand lange Zeit der Transport von Post und anderer Fracht in dem auf dem Landweg nur schwer zugänglichen Norden im Vordergrund, so sind die Hurtigruten heute eine faszinierende Mischung aus erholsamer Seefahrt, die den Urlaubern an Bord alle Annehmlichkeiten bietet, und alltäglichem Transportmittel für die Küstenbewohner und authentischer als von der Seeseite kann man das Land der Fischer und Seeleute nicht kennen lernen.
Neben der offiziellen Kreuzfahrt mit ihren zahlreichen Landausflügen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Nordnorwegens hat der Reisende aber auch jederzeit die Möglichkeit, die Fahrt in einem beliebigen Hafen zu unterbrechen und auf eigene Faust auf Erkundigungstour zu gehen. Da jeder Hafen täglich in jeder Richtung von einem Hurtigrutenschiff angelaufen wird, kann die Seereise bereits nach einem Tag oder auch später fortgesetzt werden. Der Kreativität bei der Reisegestaltung sind dabei keine Grenzen gesetzt. Bei welcher Seereise gibt es  das sonst noch?
2

 

 

Kapitelübersicht

Norwegen und die Hurtigruten stellen sich vor– Geschichte der Hurtigruten – Anreisevorschlag – Oslo – die Künstler Munch und Vigeland – Museen in Oslo: Wikingerschiffsmuseum, Fram-Museum und Kon Tiki Museum – Hardangervidda – Bergen – Tyske Brüggen – Fischmarkt – Prekestolen – Jostedalsbreen Nationalpark – Sogneffjord – Stabkirchen – Abfahrt der Hurtigruten – ÅlesundGeiranger-FjordTrollstigen – Atlantikweg – Kristiansund – Trondheim – Dom von Trondheim – Polarkreis – Bordleben, Ausstattung der Schiffe – Bodø – Lofoten – die Lofotfischerei – Svolvær – Raftsund – Trollfjord – Vesterålen – Hurtigrutenmuseum in Stockmarknes – Walfang – Wal-Safari – Seevögel – Tromsø – Finnmark – Volksgruppe der Samen – Hammerfest Nordkap – Vardø – Kirkeness – Braunbären – Abschied von der Hurtigrute