Sehnsucht nach Irland
 

1

b-dvd b-info b-presse b-links b-veran

Irland ist trotz oder vielleicht gerade wegen seines launischen Wetters ein ganz besonderes Erlebnis: Sanfte Täler und weite Torfmoore, schroffe Kliffs und geheimnisvolle Klosterruinen, vor allem aber die Stille und Einsamkeit schlagen jeden in ihren Bann.
Für Irland braucht man allerdings Zeit. Zeit, um die großartigen Stimmungen der Landschaft in sich aufzunehmen. Zeit aber auch für die Iren selbst, die gerne durch ihre liebenswerte Exzentrik von sich reden machen.
 

 

 
Der bekannte Fotograf und Journalist Roland Marske hat sich diese Zeit genommen und Irland einen ganzen Sommer lang erkundet.
Sein Irland ist nicht das Irland der Hochglanz-Tourismusbroschüren, es ist vielmehr voller Melancholie, tiefsinnig, kontrastreich und gleichzeitig durch und durch verzaubert. Es ist ein Land voller Poesie und Magie, das Roland Marske mit außergewöhnlichem Charme und Witz beschreibt und uns dabei tiefe Einblicke in die irische Seele gewährt. Abgestimmt mit grandiosen Bildern eröffnet sich so einen liebevolles, erfrischend persönliches, manchmal schwärmerisches, dann wieder schmerzliches oder humorvolles Portrait von Irland und den Iren.

2
 

Kapitelübersicht

Irland stellt sich vor – das Wetter – Dublin– Moore Street Market –Doors of Dublin – Guinness – Kilmainham-Gefängnis – St. Michan’s Church – Irische Geschichte – Rock of Cashel– Tara – Clonmacnoise–Jerpont Abbey – Nordirland – der Nordirlandkonflikt – Belfast – Antrim – Giant’s Causeway – Londonderry – Donegal

Gälisch – Reisen in Irland – Achill Island– Pubs –ConnemaraGalway – das Wunder von Knock – der heilige Berg Croagh Patrick – Aran IslandsCliffs of MoherThe Burren – die Torfmoore – Halbinsel Kerry– Halbinsel Beara – Halbinsel Dingle – der Delfin von Dingle – Skellig Islands – Vogelinsel Little Skellig – Killorglin Puck Fair – Killorglin Pferdemarkt – Cork– Kissing the Stone of Blarney – der keltische Tiger – Abschied von Irland