Japan – im Land der aufgehenden Sonne

1

b-dvd b-info b-presse b-links b-veran

Das vielgereiste Fotografen-Team „Jules Verne“ um den Berliner Fotografen Roland Marske ist sich einig: Japan ist noch einzigartiger (wenn dies grammatikalisch ginge) als andere Länder und wer seine erste Japanreise unternimmt – egal ob per Flugzeug oder im Vortragssaal – sollte sich auf eine völlig andere Reiseerfahrung einstellen.



Japan ist ein Rätselreich zwischen Exotik und Elektronik, eine dynamische Industrienation und gleichzeitig ein Hort gepflegter Tradition. So gibt es neben dem Japan des Stahlbetons noch immer das Japan der Holzhütten mit Papierfenstern und Reisstrohmatten und rastlose, moderne Städte mit sich drängenden Menschenmassen stehen im Gegensatz zum Zauber altehrwürdiger Tempel und Schreine, ruhiger Gärten und wildromatische Landstriche.
Vieles, was in Japan nach außen „westlich“ erscheint, ist im Innern so unergründlich, wie man sich Asien vorstellt. Und genau das ist es, was Japan so anders, und als Reiseland so lohnend macht.


2



Kapitelübersicht

Japan stellt sich vor –Tokyo – Tokyo Girls – Industriemacht Japan – Nahverkehr – Königspalast – Geishas – Karaoke – Patschinko-Spielhallen – Shopping – der weltgrößte Fischmarkt – Asasksa – Prozession – Sumo – Kamakura Daibutsu-Buddha – Kamakura Hashedera-Tempel – Fujiyama Nikko – Nikko Schrein Fest – Japanische Alpen – Tsumago – Kanazawa Garten – Amanohashidate – Kyoto – Religion in Japan – Shintoismus – Buddhismus – Zen – Teezeremonie – Kyoto Malvenfest-Prozession – Japan kulinarisch – Unterkünfte – eine Nacht im Ryokan – Kii-Halbinsel – Himeji – Kimono und Samurairüstung – Okayama – Kurashki – Hiroshima Miajima – Torii – Shikoku – Steo Ohasi Brücke – Kotohira – Kazura Bashi – Uwashima – Kyushu – Beppu – Aso-Kuju-Nationalpark – Osaka – Fugo – Abschied von Japan